Vollständige Information

Aus Wikiludia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Spiel mit vollständiger Information versteht man ein Spiel, in welchem die Spieler über alle relevanten Charakteristika ihrer Mitspieler vollständig informiert sind und keiner private Information über bestimmte individuelle Eigenschaften besitzt.
Unter dieser Bedingung ist im Prinzip jeder Spieler in der Lage, die optimalen Strategien seiner Mitspieler zu berechnen, auch wenn er deren Spielzüge nicht beobachten kann.

In der Regel konzentriert man sich ganz auf die Informationen, die über die Auszahlungsfunktionen vorliegen. Man spricht daher insbesondere dann von nicht vollständiger Information, wenn die sehr realistische Situation vorliegt, dass es einen Spieler gibt, der über die Auszahlungsfunktion eines der anderen Spieler nicht komplett informiert ist. Diesen Mangel an Information kann unter bestimmten Zusatzannahmen in der Form eines Bayes-Spiels modelliert werden, in dem der Spieler mit unvollständiger Information aber wenigstens eine Einschätzung über die Auszahlungsfunktionen der anderen Spieler haben muss, die sich in einer Wahrscheinlichkeitsverteilung über mögliche "Typen" der Gegenspieler darstellen lässt.

Beispiele (vollständige Information)

Gegenbeispiele (nicht vollständige Information)

Man vergleiche den Begriff der vollständigen Information mit dem Begriff der vollkommenen Information.

Meine Werkzeuge