Projekt:Spieltheorie in Finance:Projektplan

Aus Wikiludia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erster Überblick über das Projektvorhaben:

Wir wollen anhand 2er wichtiger Themen einen Einblick in die Relevanz der Spieltheorie im Bereich "Finance" geben. Zum einen erläutern wir das Phänomen des "Bank-Runs" und zum anderen, warum es in einer Marktwirtschaft Rating-Agencies gibt. Dazu wollen wir wie folgt vorgehen:

  • Einteilung der Projekt-Teilnehmer in 2 Gruppen, die die 2 Themen zum Gebiet "Spieltheorie in Finance" separat voneinander bearbeiten sollen.
  • Informationsbeschaffung (als Grundlage sollen diverse wissenschaftliche Texte (Papers) dienen)
  • Analyse, Aufbereitung und Zusammenstellung der relevanten Daten in den einzelnen Teams
  • regelmäßige Teambesprechungen zur ständigen Abstimmung und Kontrolle der Projekt-Teilnehmer
  • Zusammenführung der beiden Themen-Blocks zu einem großen Projekt: "Spieltheorie in Finance"
  • Abgabe und Präsentation der Projekt-Ergebnisse bis 21.07.2006


Link zu unserer Zielsetzung.


Kick-Off-Meeting am Freitag, 2.6.2006:

  • Festlegung aller Projektteilnehmer
  • Festlegung der Themen der zwei Teilprojekte
  • Zeitliche Grobplanung
  • Aufteilung der Projektteilnehmer auf Teilprojekte:
 Bank-Run: Daniel Schmidt (Projektleiter), Kriarva Dhami, Christian Clauss, Stefan Hermann
 Rating Agencies: Karolin Mohren (Projektleiter), Katharina Hofmann, Jan Widenmann, Fabian Wilhelm

Bank-Run-Planung:

Donnerstag, 8.6.2006:

  • erste Koordination des Projekts
  • Auswahl an geeigneten Arbeitsblättern / Skripten
  • grobe Zielvorgabe mit zeitlichem Rahmen

Montag, 12.6.2006:

  • Überblick über die verschiedenen Themenaspekte

Donnerstag, 15.6.2006:

  • Durcharbeitung der ausgewählten Skripte
  • Besprechung einiger Modelle
  • Aufteilung einzelner Themenabschnitte auf die Mitglieder

Donnerstag, 22.6.2006:

  • vorläufige Gliederung:

A. kurze Beschreibung der Asienkrise als Einleitung

B. Hauptteil bestehend aus 3 Modellen:

1) dass klassische Modell von Diamond und Dybvig
2) erweiteres Modell mit optimaler Risikoteilung	
3) Kundeneinfluss durch Einlagen

C. Schluss, Fazit, Ausblick

  • Beschluß innerhalb der nächsten 2 Wochen die einzelnen Punkte detailiert auszuarbeiten und dann halbwegs vortragen zu können

Donnerstag, 6.7.2006

  • intensive Abstimmung der Punkte aufeinander
  • Klärung einiger Unstimmigkeiten / strittiger Punkte
  • Einheitliches Format
  • erste Überlegungen über die Gestaltung des Vortrages

bis Donnerstag, 13.7.2006

  • reger E-mail / Blätter Austausch zum Korrekturlesen
  • letzte Anregungen, Verbesserungsvorschläge
  • Zusammentragen aller Ergebnisse

aber eigentlich soweit alles Wichtige fertig

Dienstag, 18.7.2006 : Gesamttreffen der beiden Teams

  • Diskussion über Ergebnisse der beiden Teilprojekte
  • Reger Austausch über gemachte Erfahrungen und Vorgehensweise in den Teilprojekten
  • Überlegung und Abstimmung über Vortrag und passenden Termin
  • Festlegung der letzten Phase des Projekts

Rating-Agencies-Planung:

Bis Donnerstag, 8.6.2006:

  • Recherche und Sammlung verschiedener Papers

Freitag, 9.6.2006:

  • Durcharbeitung der ausgewählten Skripte
  • Auswahl des geeignetesten Papers
  • Aufteilung einzelner Themenabschnitte auf die Mitglieder:

Vorläufige Gliederung des Projekts:

1. Einleitung (KH)
2. Model ohne Rating Agenturen (KH)
2.1. Vollständige Information (KH)
2.2. Private Signale (KH)
3. Die Rating Agentur
3.1. Model mit Rating Agentur (JW)
3.2. Auswirkungen der Rating Agentur auf die Ausfallwahrscheinlichkeit (KM)
3.3. Auswirkungen der Rating Agentur auf die Reaktion auf Grundlagenänderungen (FW)
3.4. Eindeutigkeit des Gleichgewichts (FW)
4. Zusammenfassung

Ab dann: Bearbeitung der einzelnen Arbeitspakete

Dienstag, 20.6.2006:

  • Kurze Besprechung des Status Quo des ersten Teils des Projekts (bis Kapitel 2)

Donnerstag, 29.6.2006:

  • Einführung aller in den ersten gemachten Teil des Projektes (bis Kapitel 2), damit alle inhaltlich auf dem gleichen Stand sind
  • Versuch, aufkommende Fragen gemeinsam zu klären
  • Weitere Recherche im Internet nach Antworten auf ungeklärte Fragen

Mittwoch, 5.7.2006

  • Klärung der offenen Fragen des ersten Teils, auf dem die nächsten Teile aufbauen

Mittwoch, 12.5.2006

  • Inhaltliche Abstimmung der verschiedenen Teile aufeinander
  • Besprechung der letzten Punkte vor Gesamttreffen der beiden Teil-Teams am Dienstag, den 18.7.2006
  • Diskussion über Vortrag: ja oder nein?

Dienstag, 18.7.2006 : Gesamttreffen der beiden Teams --> siehe oben bei "Bank Run"

Meine Werkzeuge